Site Loader

ADRESSE

Schützenstraße 34 | 19386 Lübz

Am 27.12. trafen sich in der Lübzer Realschulhalle 8 Mannschaften aus der Region, um den Pokal des 14. Silvester-Cups des Lübzer SV auszuspielen. Knapp 200 Zuschauer konnten dabei 111 Tore bejubeln und spannende Spiele beobachten.

In Gruppe A trafen eine sehr junge Mannschaft der Lübzer A-Junioren, der VfB Goldenstädt, der Lübzer SV 1 sowie Blau-Weiß Dobbertin aufeinander. Hier stellte sich schnell heraus, dass die Teams vom LSV 1 und Goldenstädt um den Gruppensieg spielen. In einem engen Spiel gegeneinander konnten die Lübzer die Oberhand behalten und setzten sich 3:0 durch. Damit belegte man mit 19:0 Toren und 9 Punkten den ersten Platz, gefolgt von Goldenstädt mit 6 Punkten und 12:4 Toren. Dritter in Gruppe A wurde Dobbertin , vor den A-Junioren des LSV.

In Gruppe B trafen die Alten Herren des LSV, der Lübzer SV 2, SV Dassow sowie der Ganzliner SV aufeinander. Auch in dieser Gruppe kam es zu spannenden und interessanten Spielen. Am Ende setzten sich die Alten Herren mit 9 Punkten und 15:4 Toren gegenüber dem LSV 2 mit 6 Punkten und 11:6 Toren durch. Auf Platz 3 und 4 folgten der SV Dassow und der Ganzliner SV.

In den Halbfinalspielen setzten sich jeweils die Zweitplatzierten der Staffeln durch. Der Lübzer SV 2 gewann im 9m-Schießen mit 5:4 gegen den Lübzer SV 1. Der VfB Goldenstädt gewann nach einer zwischenzeitlichen 4:1 Führung am Ende doch recht knapp mit 4:3.

Im Finale war es bis zum Ende spannend. Die Kräfte auf beiden Seiten ließen merklich nach und so musste auch dieses Spiel im 9m-Schießen entschieden werden. Hierbei setzte sich aufgrund eines Fehlschusses der Lübzer der Neuling aus Goldenstädt mit 6:5 durch.

Am Ende freuten sich die Fans über viele schöne Tore und Spiele. Es war zudem erfreulich, dass die meisten Spiele ruhig abliefen und es nur 3 gelbe Karten und keine größeren Verletzungen im Turnier gab. So konnten alle Spieler gesund an der Siegerehrung teilnehmen.

Die Siegerehrung wurde in diesem Jahr von Ralf Hilbert und André Ohlrich vorgenommen. Neben Pokalen und Geldprämien für die Mannschaften wurde auch Andre Thieme von den Alten Herren als bester Torschütze sowie Tobias Selzer vom SV Dassow als bester Torwart geehrt.

Der Verein bedankt sich bei den beiden Sponsoren des Turniers, Recycling Park und Baumaschinen Vermietung Kienapfel sowie dem Baugeschäft Ralf Hilbert.

Zudem gilt den beiden Schiedsrichtern Christian Pingel und Philippe Lapöhn für die souveräne Leitung der Spiele, der Wettkampfleitung um Heike Siewert und Tobias Arnhold, sowie allen anderen beteiligten Helfern unser Dank. Wir freuen uns auf ein Wiedersehen in 2020.

Autor: ric127