Site Loader

ADRESSE

Schützenstraße 34 | 19386 Lübz

Die Lübzer Landesliga-Männer gewannen das Mitternachtsturnier in Leezen ungeschlagen. Im ersten Spiel setzten sich die Brauereistädter souverän mit 5:0 gegen Groß Stieten durch. Schon da zeichnete sich die Lübzer Truppe durch Spielfreude und Spaß aus. Das zweite Duell gegen Ligakonkurrent PSV Wismar wurde mit 2:1 gewonnen. Danach fielen gegen den Gastgeber Cambs-Leezen keine Treffer (0:0). Im vierten und fünftem Spiel gewannen die Lübzer ohne Gegentor, erst 1:0 gegen FHV Pritzwalk und danach 6:0 gegen Neukloster. Schon vor dem letzten Turnierspiel gegen Warin stand der LSV als Turniersieger fest. Trotzdem agierten die Lübzer gegen den FCS mit Siegeswillen, Disziplin und gewannen mit 3:2. Mit einem Torverhältnis von 17:3 und 16 Punkten nahmen die Lübzer verdient den Siegerpokal entgegen. André Ohlrich verlor im Neunmeterschießen gegen drei weitere Kontrahenten um die Torjägerkanone. Hannes Brandenburg aus Warin setzte sich am Ende durch. „Die Jungs haben das richtig gut gemacht und unkomplizierten Hallenfußball gespielt“, sagt Trainer Remo Sahm.

Am Freitag absolvieren die Lübzer ihr letztes Turnier ab 19 Uhr in der Parchimer Fischerdammhalle. Beim 22. Hallen-Cup des SC Parchim treffen die Lübzer auf den Gastgeber, SFV Nossentiner Hütte, SV Fortschritt Neustadt-Glewe, MSV Pampow II und FK Hansa Wittstock.

Text: SVZ

Autor: ric127