Site Loader

ADRESSE

Schützenstraße 34 | 19386 Lübz

Das war nicht unbedingt zu erwarten. Dem Lübzer SV gelang gegen die SG Dynamo Schwerin ein schnelles Führungstor durch Richard Paschke (18. Minute) und danach schafften es die Gastgeber, die Räume eng zu machen und kein Gegentor zuzulassen. „Das war eine starke Leistung gegen einen spielstärkeren Gegner“, lobt Trainer Remo Sahm.

Denn schon in den ersten Minuten mussten Torwart Danny Groth und seine Vorderleute Schwerstarbeit gegen die schnellen Dynamo-Stürmer verrichten, um nicht in Rückstand zu geraten. Den Führungstreffer bereitete Flügelflitzer Jonas Holtkamp vor. Dessen Schuss wehrte der Gästekeeper genau vor die Füße von Erik Paschke ab, der sich die Chance nicht nehmen ließ. Bis zur Pause ließen die Lübzer nur noch eine Großchance zu. Der Schuss von Tsagaraev wurde geblockt. Nach der Pause machten es die Gastgeber den Dynamos sehr schwer, eine Lücke zu finden. Zwei gute Möglichkeiten hatten die Gäste aber dennoch. Klingbergs Schuss wehrte Groth mit dem Fuß ab (53.) und nach einer Flanke von Marvin Arnheim kam Marcel Grube zum Kopfball. Auch hier war der Lübzer Keeper mit den Fingerspitzen noch dran. Am Sonnabend geht es zum Doberaner FC, wahrscheinlich dann mit einer ähnlichen Taktik.

Quelle: SVZ

Autor: ric127