Site Loader

ADRESSE

Schützenstraße 34 | 19386 Lübz

Endlich ist beim Lübzer SV der Knoten geplatzt. Gegen den SV Plate setzte sich das Team mit 3:0 durch und schöpft wieder Hoffnung im Kampf um den Klassenerhalt. „Das war die beste Saisonleistung. Den Sieg haben sich die Jungs echt verdient. Jetzt müssen wir gegen Polz und Wismar nachlegen. Dann sieht es schon viel freundlicher aus“, freute sich der Lübzer Trainer Remo Sahm.

Man habe über 90 Minuten Leidenschaft und Zug nach vorne gezeigt. Den ersten gute Pass in die Spitze veredelte Hagen Krocker zur Lübzer Führung (5.). Mitte der ersten Halbzeit verhinderte der Pfosten das zweite Tor. Nach gut einer halben Stunde musste LSV-Keeper Sebastian Lehsten das erste Mal energisch eingreifen.

Nach der Pause hatten die Lübzer Pech bei einer Doppelchance, dass immer ein gegnerisches Bein dazwischen war. In der 61. Minute war es ein gegnerisches Bein, das das 2:0 besorgte. Die scharfe Eingabe von Florian Schwarz fälschte der Plater Brügmann ins eigene Tor ab. Kurz danach traf Schwarz, nach Ballbehauptung von Noah Schneider gegen Plates Keeper Brinkmann, selbst zum 3:0 (68.). Lübz brachte die drei Punkte sicher über die Zeit.

Text/Bild: SVZ

Autor: ric127