Lübzer Leichtathleten beim Jedermann-Zehnkampf in Schwerin

Erstmalig nahmen am vergangenen Wochenende Sportler der Leichtathletik-Trainingsgruppe des Lübzer Sportvereins am Jedermann-Zehnkampf in Schwerin teil. Dieser hat seit mittlerweile 26 Jahren in der Landeshauptstadt Tradition. Gastgeber ist der Schweriner Sportclub, der schon viele erfolgreiche Leichtathleten hervorbrachte. Der gebürtige Lübzer Gerd Wessig, Olympiasieger im Hochsprung 1980, ist einer von ihnen. Er moderierte die Veranstaltung und war aufgrund seiner Herkunft besonders angetan, dass die Lübzer Leichtathleten dieses Jahr so präsent waren. 8 Athleten und Athletinnen aus Lübz rangen in der Königsdisziplin der Leichtathletik zwei Tage lang um Punkte im 100-m-Sprint, Weitsprung, Kugelstoßen, Hochsprung, 400 m, 110m Hürden, Diskus, Speer, Stabhochsprung und schließlich 1500m. Sie traten gegen 118 Sportler unterschiedlichen Jahrgangs an, die nicht nur aus Mecklenburg-Vorpommern kamen, sondern auch aus Thüringen, Sachsen, Sachsen-Anhalt und Berlin. Viele von ihnen sind schon jahrelang dabei und erfahren, unter ihnen auch Top-Leichtathleten des Schweriner Sportclubs. Die Sportler der Lübzer SV ließen sich davon nur wenig beeindrucken und konzentrierten sich auf ihr Können nach wochenlangem hartem Training. Die Ergebnisse waren beachtlich. Die jüngsten Teilnehmer dieses Wettkampfes der 11jährige Josef Freiheit, die 11jährige Linda Wallstabe und der 13jährige Marven Morscheck vom Lübzer SV holten 1188, 1030 bzw. 1927 Punkte und waren damit sogar um einiges besser als Teilnehmer älterer Jahrgänge. Im Stabhochsprung, für den im Lübzer Stadion nicht einmal Trainingsmöglichkeiten bestehen, erreichten sie sogar übersprungene Höhen von 1,10m, 1,50m bzw. 1,70m. Die Brüder Ben und Felix Schröder erkämpften in ihrer Altersklasse U18 den 3. und 4. Platz, Salome Harras den 4. Platz in der U20.

Mitgereist zum zweitägigen Wettkampf sind auch 5 Mädchen und ein Junge zwischen 9 und 12 Jahren aus der Trainingsgruppe, die sich im traditionellen Achtkampf mit anderen maßen. Auch sie errangen prima Platzierungen. Leni Rathmann holte den 3. Platz in der Altersklasse 9, Mara Kampf und Paula Rautenberg holten die 1. und 2. Plätze in ihrem Jahrgang, Maarten Voss den 1. in der Altersklasse 10, Nina Wallstabe und Nele Poppe den 7. bzw. 9. Platz ebenfalls in der Altersklasse 10.

Angespornt von der Atmosphäre dieses Wettkampfes, dem gemeinsamen Spaß und den Ergebnissen wird die Lübzer Trainingsgruppe auch nächstes Jahr wieder dabei sein, wenn es heißt die Königsdisziplin der Leichtathletik zu bewältigen.